Überraschende Orte in der Region Kromme Rijn

Schalkwijk

Die Insel Schalkwijk mit den Dörfern Schalkwijk und Tull und 't Waal ist eine wunderschöne offene und grüne Gegend. Die Insel verdankt ihren Namen der Tatsache, dass sie von Wasser umgeben ist: der Amsterdam-Rhein-Kanal, der Lek und der Lek-Kanal. Die Insel Schalkwijk besitzt wertvolle Naturgebiete und viel Landwirtschaft. Die reiche Kulturgeschichte ist auf dieser Insel deutlich zu sehen, z.B. die Forts der Neuen Holländischen Wasserlinie.

Cothen

Trotz der geringen Größe von Cothen gibt es einiges zu erleben. Besuchen Sie die Mühle Oog in 't Zeil und bewundern Sie die Umgebung von oben. Vom höchsten Punkt aus haben Sie eine wunderschöne Aussicht auf Wälder und Felder. Außerdem ist das Zentrum wegen seiner zahlreichen Aktivitäten einen Besuch wert. Sie können in der Käserei De Brienenshof den leckersten Käse aus der Region probieren und Ende Juni wird hier das jährliche Kirschfest organisiert.

Langbroek – Band der Schlösser

Langbroek ist bekannt für seine schönen Schlösser an der Langbroekerwetering. Die Schlösser Hindersteyn, Lunenburg, Sandenburg, Walenburg, Weerdesteyn, Zuilenburg und Poortgebouw Groenesteijn befinden sich in Privatbesitz. Bei einer Radtour an der Langbroekerwetering bekommen Sie ein wunderbares Bild dieser versteckten Schätze, abgewechselt mit schönen Bauernhöfen.

Tull en 't Waal & 't Goy

In Tull en 't Waal findet man einige gut erhaltene Bauernhöfe aus dem 18. Jahrhundert, die auf dem Lekdijk unterhalb von Tull liegen.

In 't Goy liegt das wunderschöne Landgut Wickenbrugh aus dem Jahr 1381. Das Anwesen hat ein weißes Landhaus mit einem Taubenturm, eine prächtige Zufahrt, einen historischen Garten und einen großen Wald hinter dem Haus. 't Goy ist auch bekannt für seinen Obstanbau.

Odijk

Schönheit und Ruhe

Odijk ist ein grünes Dorf mit dem reformierten „Witte Kerkje“, der Sint Heribertkerk, die eigentlich der Chor einer viel größeren katholischen Kirche ist, die hier früher stand. Vom Dorf aus kann man viele Wanderungen am Kromme Rijn machen.

Werkhoven

Werkhoven ist ein typisches Brinkdorf mit einem kleinen Kern, das im 8. Jahrhundert unter dem Namen Wercundia entstand. Im Zentrum des Dorfes ist viel Geschichte zu entdecken, z.B. die St. Stevenskerk mit einem Turm aus Tuffstein aus dem 11. Jahrhundert. In Werkhoven finden Sie auch charakteristische denkmalgeschützte Gebäude wie den Wasserturm, die Molen Rijn en Weert sowie das Schloss Beverweerd. Außerdem gibt es zahlreiche Obstgärten, in denen Sie köstliches frisches Obst vom Bauern kaufen können.